Brunnendorf Schwabeck und Schwabeck/Gasthof

Schwabeck liegt eingebettet im herrlichen Fläming mit geschützten Biotopen und Alleen. Im Ort selbst, einem Straßendorf ohne Vorgärten, ist es sehr grün. Der ganz besonders breite Dorfanger von Schwabeck, fast über die gesamte Länge des Dorfes, mit Dorfteich, Kirche, Kirchgarten, großen Bäumen und viel Grünfläche, verleiht dem Fläming-Dorf eine idyllische ruhige Ausstrahlung.

Hier findet man einen der drei in den letzten Jahren restaurierten Feldsteinbrunnen, für die Schwabeck bekannt ist und den Namenszusatz „Brunnendorf“ anstrebt. Da im Fläming das Wasser schon immer knapp war, wurde früher das Nass durch die Bauern auf Wagen vom Brunnen geholt.

Erst seit Anfang der 60er Jahre gibt es eine moderne Trinkwasserversorgung.

Drei alte Brunnen und eine Viehtränke wurden durch den Schwabecker Heimatverein neu hergerichtet. Bequeme Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen ein. Hier kann man die Seele richtig baumeln lassen.

Inzwischen gehört auch das traditionelle Wasserschöpfen bei Dorffesten zum gepflegten Brauchtum.

Neuer dagegen ist der Glühweinabend am Dorfbrunnen mit Eisbeinessen. Zu speziellen Anlässen tragen die Frauen schöne, einzigartige Trachten, teils aus Omas Zeiten.

Motor vieler neuerer Entwicklungen ist der Heimatverein Schwabeck e.V., bei dem 52 der 85 Einwohner mitmachen.

Vereine

  • Heimatverein Schwabeck e.V.
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Kultur- und Traditionsverein
  • Sportverein
  • Volkssolidarität

Schwabeck ist ein reiner Wohnort, mit Ausnahme eines Betriebsteils der im Nachbarort ansässigen Agrargenossenschaft „Fläming“ e.G. Feldheim. Es ist ein gut in die Landschaft passender „Offenstall“ mit ausgedehnten natürlichen Weideflächen zur naturnahen Haltung von Mutterkühnen.

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare